Projekt Beschreibung

Wertschätzende Kommunikation ist ein entscheidendes Fundament für eine positive und nachhaltige Zusammenarbeit. Gerade in der aktuellen Situation gewinnt die wertschätzende Kommunikation zusätzlich an Bedeutung. Durch die Zunahme von Online-Meetings tritt die Wirkung der nonverbalen Kommunikation in den Hintergrund und das gesprochene Wort wird noch bedeutsamer.

Desweiteren können die „Corona-Quarantäne-Maßnahmen“ zu steigenden Stress- und Konfliktsituationen führen. Hier wirkt wertschätzende Kommunikation vorbeugend und problemlösend.

Lernziele:

Die Teilnehmer/innen des Webinars lernen die Grundlagen wertschätzender Kommunikation:

  1. … Gesprächspartner verbal nicht (mehr) bewerten
  2. … Gesprächspartner verbal nicht (mehr) kritisieren oder „angreifen“
  3. … dafür sorgen, wirklich gehört zu werden
  4. … dafür sorgen, wirklich verstanden zu werden
  5. … konkrete und machbare Handlungs-Bitten formulieren

Methode:

Das Webinar ist auf eine Stunde und für ca. 8 Teilnehmer ausgelegt. Dadurch ist eine sinnvolle Interaktion zwischen den Teilnehmern und dem Trainer möglich.

Um die individuellen Teilnehmerinteressen noch besser zu berücksichtigen, können wir vor dem Webinar eine Kurzbefragung der Teilnehmer (ca. 12 Kernfragen) durchführen sowie direkt im Anschluss eine „Digitale Sprechstunde“ mit dem Trainer von ca. 20 Minuten anbieten. Erfahrungswerte zeigen, dass durch die Vorabfragen und die Sprechstunde das Prinzip der wertschätzenden Kommunikation grundlegend verstanden werden kann.

Zur nachhaltigen Umsetzung empfehlen wir ein Anwendungstraining (ca. 8 Wochen), bei dem die Teilnehmer unterstützt und angeleitet werden, die wertschätzende Kommunikation im (Berufs-) Alltag anzuwenden.

Termin:

auf Anfrage

Dauer:

1 Stunde

Kosten:

59,- €

Füllen Sie unser Formular aus um am Webinar teilzunehmen: